Die Deutsche Tinnitus-Liga e. V.

Hilfe zur Selbsthilfe – von Betroffenen für Betroffene

Herzlich willkommen auf der Homepage der Deutschen Tinnitus-Liga e. V. (DTL), der gemeinnützigen Selbsthilfeorganisation für Patienten mit Tinnitus, Hörsturz, Hyperakusis, Morbus Menière und sonstigen Hörbeeinträchtigungen. 

Mit dem Begriff „Tinnitus“ bezeichnet die medizinische Fachsprache Geräusche, die man gemeinhin „Ohrgeräusche“, „Ohrensausen“ oder „Ohrenklingeln“ nennt. Bei uns bekommen Sie fundierte Informationen über Tinnitus, Hörsturz, Hyperakusis (Geräuschüberempfindlichkeit) und Morbus Menière (Drehschwindelerkrankung) sowie über die Themen Hören und Schwerhörigkeit. Die Behandlung oder Heilung des Tinnitus und der sonstigen Hörbeeinträchtigungen ist schwieriger als es sich der Patient wünschen mag und als es manche Werbung suggeriert. Die DTL bietet Ihnen kompetente und unabhängige Hilfe in diesem Informationsdschungel. Dabei ist das Verständnis dieses Symptoms bereits ein erster Schritt in Richtung Gesundheit. Wenn Sie Mitglied werden möchten, finden Sie hier weitere Informationen. Langjährige Mitglieder schildern ihre "Guten Gründe für die DTL-Mitgliedschaft".

Wir bieten Ihnen Kontakt- und Austauschmöglichkeiten getreu unserem Grundsatz: „Hilfe zur Selbsthilfe - von Betroffenen für Betroffene“. >>> Weitere Informationen über die Deutsche Tinnitus-Liga e. V.

Sind Sie akut (bis zu drei Monate) oder schon länger von Tinnitus betroffen? Unsere Broschüren "Akuter Tinnitus und Hörsturz" und "Tinnitus-Info" informieren Sie darüber, was Ihnen in Ihrer Situation weiterhilft. Hier können Sie diese kostenlos bestellen.

In unserem Tinnitus-Shop finden Sie Hilfreiches bei Tinnitus - beispielsweise Selbsthilfebücher, Entspannungsmusik und vieles andere mehr. Hier gibt es detaillierte Informationen zu Neuerscheinungen, monatlichen Sonderangeboten und Geschenkideen.


Bitte nehmen Sie an unserer Mitgliederbefragung teil!
Fragebogen zur Zufriedenheit der DTL-Mitglieder 2019 

Im Mai/Juni 2019 erhalten alle DTL-Mitglieder per Post einen Fragebogen zur Zufriedenheit mit den Leistungen der Deutschen Tinnitus-Liga e. V. (DTL). Mit unserem Fragebogen laden wir Sie herzlich ein, die zeitgemäße Weiterentwicklung der DTL aktiv mitzugestalten. Ihre Antworten sind uns sehr wichtig, um zielgerichtet auf Ihre Wünsche und Bedürfnisse eingehen zu können, damit die DTL noch attraktiver wird. 

Ziel unserer Befragung ist es, die Antworten möglichst vieler Mitglieder zu erhalten, um aussagekräftige Informationen über Ihre Zufriedenheit mit den angebotenen Services und Leistungen der DTL zu bekommen. Wir möchten gerne von Ihnen wissen, was Ihnen gut gefällt, aber auch erfahren, was geändert werden sollte. Dabei freuen wir uns besonders über neue Impulse. Gerade dieser letzte Punkt ist der DTL sehr wichtig, zumal sich unsere Liga auch im Wandel befindet. 

Die Befragung ist anonym und die abgefragten Angaben können weder direkt noch indirekt mit einer natürlichen Person in Zusammenhang gebracht werden. 

Es braucht nur wenig Zeit, den zweiseitigen Fragebogen auszufüllen. Zur kostenlosen, unkomplizierten Rücksendung wird ein Freiumschlag beigefügt, den Sie bitte ausschließlich nutzen. Bei E-Mail- oder Fax-Versand ist Ihre Anonymität nicht gewährleistet. Für die Auswertung und statistische Analyse der Daten haben wir ein renommiertes Institut beauftragt. Die Ergebnisse werden wir dann im Tinnitus-Forum veröffentlichen.

Bitte nehmen Sie an unserer Befragung zur Mitgliederzufriedenheit teil. Über Ihre Rücksendung des ausgefüllten Fragebogens bis zum 15. Juni 2019 freuen wir uns. Herzlichen Dank im Voraus für Ihre Unterstützung und Ihren persönlichen Einsatz zum Wohle aller von Tinnitus betroffenen Menschen!

Vorstand und Geschäftsführung der Deutschen Tinnitus-Liga e. V. (DTL) 
 


  • News

    Tinnitus-Forum 2/2019: Schwerpunktthema „Tinnitus, Halswirbelsäule und Kiefer“

    Heutzutage leiden viele Menschen unter Verspannungen im Nacken-, Schulter- oder Kieferbereich – und nicht selten ist eine Ursache für die Ohrgeräusche dort zu finden. In der vorliegenden TF-Ausgabe haben wir daher ein Special zum Thema „Tinnitus, Halswirbelsäule und Kiefer“ zusammengestellt, unter anderem mit einem Beitrag über „Osteopathie und Tinnitus“. Außerdem im Tinnitus-Forum: Der Fachliche Beirat der Deutschen Tinnitus-Liga e. V. (DTL) gibt im Sinne der Betroffenen anhand der Studienlage fundierte Einschätzungen darüber, welche Tinnitus-Therapien empfehlenswert sind und welche nicht. >>> Mehr Informationen über die neueste Ausgabe des Tinnitus-Forums

  • News

    Stellungnahme der Deutschen Tinnitus-Liga e. V. (DTL) zur 6. Änderung der Versorgungsmedizin-Verordnung

    Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) hat am 28.08.2018 einen Entwurf zur 6. Änderung der Versorgungsmedizin-Verordnung (VersMedV) vorgelegt. >>> Stellungnahme der Deutschen Tinnitus-Liga e. V. (DTL) zur 6. Änderung der Versorgungsmedizin-Verordnung an den Ausschuss für Arbeit und Soziales des Deutschen Bundestages 

  • News

    Petition zur geplanten Änderung der Versorgungsmedizin-Verordnung

    In der Versorgungsmedizin-Verordnung wird geregelt, wie ein Grad der Behinderung vergeben wird. Sie entscheidet also darüber, ob man als schwerbehindert anerkannt wird oder nicht. Diese Versorgungsmedizin-Verordnung will das Bundesministerium für Arbeit und Soziales nun ändern. Menschen mit Behinderungen und ihre Vertretungen befürchten nun eine Verschlechterung. Der Sozialverband VdK hat dazu eine Stellungnahme abgegeben. Die Kommunale Behindertenbeauftragte des Landkreises Göppingen, Claudia Oswald-Timmler, hat dazu eine Petition gestartet. Die Deutsche Tinnitus-Liga e. V. (DTL) bittet um Teilnahme und Weiterleitung. >>> Zur Online-Petition

  • News

    Interview in der Musikzeitschrift VISIONS: Prof. Dr. Anette Weber über Hörschutz für Konzertgänger und Musiker

    In der Februar-Ausgabe der Musikzeitschrift VISIONS erklärt Prof. Dr. Anette Weber, worauf es beim Hörschutz für Konzertgänger und Musiker ankommt. >>> "Pfeifen im Ohr"

  • News

    Rundfunk-Beitrag mit Prof. Dr. Gerhard Hesse auf SR 3 Saarlandwelle: "Tinnitracks - eine App gegen das Tinnitus-Geräusch?"

    SR 3 Saarlandwelle sendete am 21. Januar 2019 in den "Bunten Funkminuten" den Beitrag "Tinnitracks - eine App gegen das Tinnitus-Geräusch?". In dem Sendebeitrag spricht Prof. Dr. Gerhard Hesse, Sprecher des Fachlichen Beirats der Deutschen Tinnitus-Liga e. V., über Tinnitus und Tinnitracks. >>> "Tinnitracks - eine App gegen das Tinnitus-Geräusch?"

  • News

    Universitätsklinikum Erlangen sucht Probanden für Tinnitus-Studie

    Das Universitätsklinikum Erlangen sucht Tinnitus-Betroffene für eine Studie. Dr. rer. nat. Konstantin Tziridis, Wissenschaftler in der Arbeitsgruppe von Prof. Schulze am Universitätsklinikum Erlangen, beschäftigt sich mit neuartigen Therapieansätzen zur Behandlung von Tinnitus. Für eine Studie zur Testung einer neuen, auf moderater akustischer Stimulation basierenden Therapieform benötigt er Probanden mit Tinnitus. Wichtig dabei ist: Die Probanden sollen keinen Tinnitus mit einem Schweregrad über 2 haben, also nur einen Tinnitus Schweregrad 1 oder 2, und bislang nicht mit einem Hörgerät versorgt sein. >>> Weitere Informationen zur Studie

  • News

    Tinnitus-Test nun auch auf Englisch, Französisch, Spanisch und Italienisch

    Der Tinnitus-Test ist nun auch auf Englisch, Französisch, Spanisch und Italienisch verfügbar. Sie können anhand des Fragebogens selbst Ihre Tinnitus-Belastung testen. Der kostenlose Test gibt darüber Auskunft, mit welcher Intensität der Tinnitus Ihre Gefühle und Einstellungen beeinflusst. Und er gibt Ihnen auch Anregungen, wie Sie mit dem Tinnitus umgehen können. >>> Mehrsprachiger Tinnitus-Test

  • News

    Smartphone-Apps und Tinnitus-Behandlung

    Es gibt eine Flut an Informationen zu allen erdenklichen Krankheitsbildern im Internet. Vereinzelt wird schon von „Dr. Google“ gesprochen. Dabei ist das Angebot sehr vielfältig, jedoch auch unkontrolliert. Dies gilt noch mehr für die mittlerweile unüberschaubare Zahl an Apps, die für die Medizin entwickelt werden. Auch für die HNO-Heilkunde wurden Apps und Internetangebote erstellt, die sowohl diagnostische als auch therapeutische Funktionen erfüllen sollen. Prof. Dr. Gerhard Hesse erläutert in seinem Artikel zu diesem sehr aktuellen Thema die verschiedenen Angebote und ordnet sie ein. >>> Artikel Smartphone-Apps und Tinnitus-Behandlung

     

  • Pressemitteilungen

    Tag gegen Lärm: Deutsche Tinnitus-Liga e. V. stellt ihr neues Projekt zur Lärmprävention für Kinder und Jugendliche vor

    (Wuppertal, 18.04.2019) Unter dem Motto „Alles laut oder was?“ findet am Mittwoch, den 24. April 2019 der 22. Tag gegen Lärm – International Noise Awareness Day statt, hierzulande initiiert von der Deutschen Gesellschaft für Akustik e. V. (DEGA). Die Deutsche Tinnitus-Liga e. V. (DTL) stellt anlässlich des diesjährigen Tags gegen Lärm ihr neues Projekt zur Lärmprävention für Kinder und Jugendliche vor, das in Kindergärten und Schulen durchgeführt wird. Am Aktionstag gegen Lärmbelastung organisieren außerdem wieder Selbsthilfegruppen der DTL sowie Hörakustiker Infostände. >>>Pressemitteilung DTL-Tag gegen Lärm 2019    PDF-Download    Plakat Tag gegen Lärm 2019

  • Pressemitteilungen

    Pilotprojekt zur Lärmprävention der Deutschen Tinnitus-Liga e. V. im Hochschulkindergarten Wuppertal: „Die kecke Schnecke Tili kam bei den Kindern sehr gut an“

    DTL-Lärmpräventionsprojekt Hochschulkindergarten Wuppertal(Wuppertal, 19.03.2019) Die Deutsche Tinnitus-Liga e. V. (DTL) führte im März im Hochschulkindergarten e. V. Wuppertal das Pilotprojekt „Lärmprävention für Kinder und Jugendliche – Die kecke Schnecke Tili“ durch. An vier Tagen erforschten die Kinder in spielerischer und kreativer Weise das Thema Hören, den Hörsinn sowie den Aufbau des Ohres. Besonders gut kam dabei die Schnecke Tili an, eine Stoff-Handpuppe, über die Alina Pouryamout, Sozialpädagogin und bei der Deutschen Tinnitus-Liga e. V. verantwortlich für das Projekt Lärmprävention, den Kindern die Zusammenhänge rund ums Ohr anschaulich erklärte. Die Schnecke steht für die Hörschnecke, auch Cochlea genannt, die das sensorische Hörorgan und die Haarzellen enthält. >>> Pressemitteilung Pilotprojekt zur Lärmprävention der Deutschen Tinnitus-Liga e. V. im Hochschulkindergarten Wuppertal    PDF-Download    Foto
     

  • Pressemitteilungen

    22. Klinikvertreter- und 14. TRT-Treffen der Deutschen Tinnitus-Liga e. V.: „Tinnitus – eine Frage der Wahrnehmung“

    Teilnehmer des 22. Klinikvertretertreffens der Deutschen Tinnitus-Liga(Wuppertal, 12.02.2019) Der Qualitätszirkel der Tinnitus-Behandler aus dem stationären und ambulanten Bereich traf sich auf Einladung der Deutschen Tinnitus-Liga e. V. (DTL) am 9. Februar 2019 in der Habichtswald-Klinik in Kassel-Bad Wilhelmshöhe. Zu diesem 22. Klinikvertreter- und 14. TRT-Treffen kamen rund 50 Fachleute aus Tinnitus-Kliniken und ambulanten Tinnitus-Zentren, HNO-Ärzte, Psychotherapeuten und Hörakustiker, um sich über Behandlungsmöglichkeiten bei Ohrgeräuschen auszutauschen. >>> Pressemitteilung 22. Klinikvertreter- und 14. TRT-Treffen der Deutschen Tinnitus-Liga e. V.    PDF-Download    Foto 

  • Pressemitteilungen

    Die Deutsche Tinnitus-Liga e. V. warnt: Silvesterknaller und -raketen können Schwerhörigkeit und Ohrgeräusche verursachen

    (Wuppertal, 17.12.2018) Der Jahreswechsel wird wieder laut: Um Mitternacht werden zahllose Raketen und Knaller angezündet. Der Brauch, mit dem viele Menschen das alte Jahr verabschieden und das neue willkommen heißen, ist jedoch gefährlich: Böller und Raketen können schwere Gehörschäden verursachen. Ein solches Knalltrauma kann eine lebenslange Schwerhörigkeit sowie Tinnitus auslösen, warnt die Deutsche Tinnitus-Liga e. V. (DTL). >>> Pressemitteilung DTL warnt vor Silvesterknallern   PDF-Download

  • Pressemitteilungen

    „Tinnitus – gibt es einen Weg zurück in die Stille?“ Seminar der DTL am Donnerstag, 27. September 2018 in Berlin 

    (Berlin, 22.08.2018) Viele Menschen, die von Tinnitus betroffen sind, leiden unter den ständigen Geräuschen in ihren Ohren ‒ darunter, dass niemals Stille herrscht. Oftmals sind eine große psychische Belastung sowie Schlaf- und Konzentrationsstörungen damit verbunden. Am Donnerstag, den 27. September 2018 richtet die Deutsche Tinnitus-Liga e. V. (DTL) in Berlin ein Seminar zum Thema „Tinnitus ‒ gibt es einen Weg zurück in die Stille?“ aus, das Betroffenen Möglichkeiten aufzeigt, wie sie trotz ihrer Ohrgeräusche wieder zur Ruhe kommen können. Veranstaltungsort ist das Cityhostel Berlin, Konferenzraum 8, Glinkastraße 5-7 in 10117 Berlin. Das Tinnitus-Betroffenen-Seminar beginnt um 17.00 Uhr. >>> Pressemitteilung Tinnitus-Betroffenen-Seminar in Berlin   PDF-Download

  • Stellungnahmen der DTL

    Tailor-made notched music training (TMNMT) und „Tinnitracks“

    Mit der Smartphone-App „Tinnitracks“ der Firma Sonormed GmbH aus Hamburg soll Tinnitus durch ein spezielles Hörtraining mit abgewandelter Musik behandelt werden. Die folgende Stellungnahme von Prof. Dr. Gerhard Hesse, Sprecher des Fachlichen Beirats der Deutschen Tinnitus-Liga e. V., und Prof. Dr. Gerhard Goebel, erster stellvertretender Sprecher des Fachlichen Beirats der Deutschen Tinnitus-Liga e. V., soll Tinnitus-Betroffenen eine Einschätzung zu „Tinnitracks“ bieten. >>>weiter

  • Stellungnahmen der DTL

    Sonosan-Werbung

    Anfang Mai 2013 erschienen in verschiedenen regionalen Zeitschriften Anzeigen zu Sonosan von der Firma Sanimamed mit der Überschrift "Tinnitus-Liga begeistert von Sonosan-Therapie". Wir distanzieren uns von dieser Anzeige und möchten insoweit richtigstellen, dass nicht wir als Deutsche Tinnitus-Liga e.V. "begeistert" sind. >>>weiter

  • Stellungnahmen der DTL

    Nachrichten zur akustischen CR-Neuromodulation (ANM)

    Der in Jülich entwickelte und von der Firma ANM intensiv beworbene Neuromodulator, anfangs noch Neurostimulator genannt, wurde 2010 von einigen Beiratsmitgliedern der DTL ausgiebig diskutiert. Dabei ging es um die durchgeführte Studie an Patienten. Beleuchtet wurden die angegebene Verbesserungsquote und eine mögliche Verschlechterung des Tinnitus durch diese Therapiemaßnahme. >>>weiter

Infomaterial

Informations-Broschüren

Beratungs- Telefon

Rufnummern und Sprechzeiten

Shop

Bücher, Entspannungsmusik etc.

Tipp des Tages

 

Tinnitus-Test

Testen Sie Ihre Belastung

Treffpunkt

Diskutieren Sie mit

Tinni.Net

Eine Aktion der Deutschen Tinnitus-Liga e.V.

Service